The-Kingfishers

Angeln in Hamburg und Umgebung

20 Jahre The-Kingfishers.de

Ich glaube, es fing schon im Jahr 2002 an. Ich war voll im Angelfieber und suchte einfach überall nach Infos rund ums Thema angeln. Ja und damals 2002, gab es keine Google Maps, Facebook oder andere große Angelseiten. Also kam ich auf die Idee, einfach selber eine Seite zum Thema Angeln in Hamburg zu machen. Um sich auszutauschen und selber Infos zu geben, die mir gefehlt haben. Wie z.B. Gewässertipps. Kann man sich heute gar nicht mehr vorstellen.

Auf den Namen „The-Kingfishers“ sind wir auf unserer Schwedenreise gekommen. In einem kleinen Ort war der Eisvogel im Wappen oder stand auf einer Werbetafel. Ist auch egal, auf English heißt Eisvogel kingfisher und da uns der Vogel und die Verbindung zum Fische fangen gefiel, entschied ich mich für den Namen.

Damals wurde noch alles per Hand programmiert und erstellt. Und ich habe mich wirklich lange mit Sachen beschäftigt und habe viel ausprobiert. Schließlich gab es ein Fangbuch, ein Gästebuch und sogar ein Forum. Das auf unseren eigenen Datenbanken lief.

Das Team bestand zunächst aus mir(Tobi) und Fynn. Schnell kam Karsten dazu, den Fynn beim Angeln kennengelernt hatte. Später folgte Daniel, der sich glaub ich, über das Forum mal angemeldet hatte und wir uns dann beim Angeln getroffen haben. Diese Freundschaft besteht immer noch, Wahnsinn wie lange das her ist.

Homepage um 2003 (grafisch ganz weit oben)

Die Grundstruktur der Webseite blieb lange einfach gleich. Menüpunkte und Berichte sind dazu gekommen oder wieder rausgeflogen. Aber schon 2007 versuchte ich die Homepage immer weiter auszubauen, weil mir so ein gebastel einfach Spaß gemacht hat.

Ein Ausschnitt unsere monatlichen Besucherzahlen. Aus heutiger Sicht natürlich wenig. Für uns damals richtig viel.
Das alte Forum mit 9243 Beiträgen 133 Benutzern. Über das Forum lernten wir andere Angler kennen und veranstalteten sogar Forumstreffen.
Über die Zeit änderte sich auch das Design immer mal wieder.
Für eine kurze Zeit waren wir sogar von Quantum gesponsered. Ich weiß noch, damals fing Quantum gerade an eigene Gummifische herzustellen.

Über die Zeit kamen Weggefährten und gingen auch wieder. Andere Sachen rückten auch mehr in den Vordergrund und die Seite wurde von mir auch immer mehr vernachlässigt. Ich hatte auch das Zanderangeln in Hamburg satt und hatte einfach kein bock mehr auf einfach immer nur auf Gummifischangeln. Dann nahm natürlich auch mit Ende der Schulzeit die Ausbildung, Arbeit und Freundin immer mehr Zeit in Anspruch.

Homepage Design 2016

Das Forum verschwand schon 2009. Aufgrund von Streitigkeiten und Zeitmangel. Das Gästebuch verschwand allerdings erst 2016, weil dann der Service eingestellt wurde. Ich machte auch nur noch hier und da mal was für die Homepage, eigentlich mehr für einen selber als für die Öffentlichkeit. Hier kann man sich das alte Gästebuch anschauen.

Es eröffnete sich nach meiner Ausbildung die Möglichkeit für Fynn und mich als Volontär beim Blinker/Angelwoche zu arbeiten. Also wurde Hobby quasi zum Beruf. Fynn schrieb Artikel, ich machte für den Blinker die DVD. War meistens hinter der Kamera und Fynn davor. Es hat eine Menge Spaß gemacht und man hat auch viel gelernt. Allerdings habe ich nach ein paar Jahren gemerkt, dass bei mir und auch bei Fynn einfach die Luft raus war. Ich war selber kaum motiviert, selbst angeln zu gehen. Der Arbeitsdruck lastete einfach auf unseren Schultern und die Arbeitsverhältnisse im Verlag waren leider auch nicht die besten.

Ich hatte es auch einfach satt auf Druck Fische zu fangen und angeln zu gehen. Ständig musste man versuchen das Rad neu zu erfinden um immer was Neues zu bieten. Und ich muss auch ganz klar sagen, irgendwann hat es mir gereicht, dass nur damit man tolle Bilder bekommt, sei es fürs Foto oder Film, die Fische darunter gelitten haben. Dabei war ich zwar nur hinter der Kamera, fühlte mich aber dennoch mitschuldig und verantwortlich bei so mancher Aktion, die da bei bestimmten Reportagen abgelaufen sind.

Deswegen habe ich mich dann auch komplett aus SocialMedia zurückgezogen und poste dort gar nichts mehr. Ich hatte immer das Gefühl es jemandem Beweisen zu müssen und Fische „abzuliefern“. Und das hat nix mit angeln zu tun. Meiner Meinung haben bestimmte Internetseiten, Google Maps, oder Facebook, das Angeln stark verändert. Heutzutage geht die angel interessierte Jugend nicht mehr auf Expidition und erkundet selber neue Gewässer und stellen, probiert aus und fängt erstmal mit der Stippe an, die ersten Angelerfahrungen zu machen. Es wird im Internet geguckt, wo kann ich am besten angeln und dann gehts da auch gleich mit der 600€ teuren Combo mit Baitcaster und JDM Lures ans Wasser. Klar, das ist jetzt subjektiv und betrifft natürlich nicht alle Jungangler. Aber so ist meine Wahrnehmung diesbezüglich. Mir kommt es vor das es im Internet oder auf Social Media nur noch darum geht, wer fängt regelmäßig die dicksten Fische. Alle Angler sind Konkurrenten. Das finde ich so schade, in meinem Gefühl ist da einfach kein richtiger „Angel-Spirit“ mehr vorhanden. Der Angeldruck auf bestimmte Gewässer hat enorm zugenommen und die goldene Zeit ist in vielen Gewässern vorbei. Hamburg ist da das beste Beispiel. Alster, Bille und Elbe waren mal so extrem fischreiche Gewässer. Wo man vor 20 Jahren richtig gute Fische fangen konnte und man ist nie als schneider nach Hause gegangen. Klar, es gibt noch gute Fische in den Gewässern, allerdings ist es echt schwer geworden.

Beruflich bin ich aber dennoch im Angelbereich geblieben und bin seit 2013 bei der Firma Camo-Tackle die Angelköder verkauft. Dort bin ich unteranderen für die Fotos im Shop zuständig.

Nach dem Job wechsel war ich auch wieder motiviert und hatte bock aufs Angeln. Einfach nur für mich ohne irgendwelche Gedanken was ich als nächstes Filmen oder das ich wieder ein Fangbild für Facebook brauch. Ich hatte das angeln wieder für mich zurückbekommen.

Und das ist auch die Kernfrage: „Warum oder für wen gehe ich angeln?“ Ich gehe nur für mich angeln und meinen Seelenfrieden, naja und natürlich auch um leckeren Fisch zu essen.

20018 änderte ich noch einmal das Design und einige von unseren alten Menüpunkten sind verschwunden. Wie z.B. die Gewässertipps. Die Zeiten haben sich geändert, wo man im Internet einfach seine Gewässer und Angelstellen verbreitet.

Jetzt dient die Homepage mehr als mein persönliches Angeltagebuch und natürlich für Freund und Familie ohne jeglichen Druck. Und ich kann einfach weiter daran rumbasteln und mich ausleben. Wenn sich hier noch jemand hin verirrt und sich daran erfreut und irgendwas mit nehmen kann, dann freut mich das natürlich, ist aber gar nicht meine Intension.

So und jetzt im Jahr 2022 habe ich noch einmal die Homepage überholt und auf einen modernen Stand gebracht. Jetzt im WordPress Blog, sieht es ganz schick aus, finde ich und wird wahrscheinlich auch erstmal so bleiben. Ich hoffe, jetzt mache ich auch wieder regelmäßiger Beiträge, weil der Auffwand natürlich ein ganz anderer ist.

© 2022 The-Kingfishers

Impressum