Köder: Würmer, Maden, Mais, Erbsen, Hanf

Vorkommen: See, Fluss, Brackwasser

Was wären wir wohl ohne das Rotauge, ganz abgesehen davon, dass es die Aufgabe hat gefressen zu werden und wir es zum Angeln benötigen. Manche beangeln es nur, um es als Köderfisch zu verwenden. Es gibt aber auch richtige Stippangler, die auf die Kapitalen aus sind. Es bringt aber auch viel Spaß, ein kapitales Rotauge auf der Stippe zu fangen, der Drill kann bis zu 10 min dauern.