Köder: kleine Spinner, Wobbler, Würmer, Maden und Forellenteig

Vorkommen: Flüsse, Seen oder Bäche

Regenbogenforellen werden eigentlich "nur" maximal 14 Pfund schwer und 70 cm lang. Dies gilt nur für Fische in natürlichen Gewässern. Die schnellwüchsigen Regenbogenforellen werden in der Teichwirtschaft eingesetzt, dort können dann wahre Monster mit Gewichten bis zu 25 Pfund heranwachsen. Diese Tablle besteht aus Informationen der Teichwirtschaft.