Köder: Würmer, Maden, Mais, Wurm, Biolies, Kartoffeln

Vorkommen: See/Teich, Fluss

Spiegelkarpfen kann man mit einem kleinen Schwein vergleichen, bullig und voller Kraft schiebt er sich durchs Gewässer. Deshalb gibt es auch richtige "Karpfen-Freaks", die von diesem Fisch besessen sind. Zum Essen sind aber die Kapitalen nicht geeignet, nach einem schönen Kampf werden ausserdem die Karpfen oft wieder frei gelassen.