Quappenzeit

Ja ihr lieben, es ist mal wieder soweit, das lange fiebern auf die Quappen Zeit naht endlich dem Ende!

Nicht nur bei uns in Hamburg wird es immer kälter sondern auch sondern die ganze Nördliche Region kühlt langsam aber sicher ab! Den ersten Frost hatten wir ja schon.

Das letzte Jahr war für uns ein Durchbruch was das Quappenangeln angeht!

Nach langen Recherchen und erfolglosen Sessions an den falschen Orten konnten wir zu guterletzt trotzdem die Stellen finden und haben die Quappen gefunden!

Heiße Stellen sind in Hamburg viele! Oftmals stapeln sich die Leute an Stellen wie der Ohlsdorfer Schleuse oder an den Elbbuhnen um die ein oder andere Quappe zu überlisten!

Brückenpfeiler im Alsterlauf sind sehr interessante Stellen oder gar überhängende Bäume

Strömungskannten im Alsterlauf wenn am Rathaus die Schleuse auf ist sind auch Top Stellen und oft unbefischt!

Auch die Elbe ist ein Gewässer was man nicht außer acht lassen sollte!

Das angeln auf Quappe ähnelt im Prinzip der Angelei auf Aal oder Platte im Hamburger Hafen. Außer da man in den ruhigeren Bereichen sogar mit der Pose Fischen kann.

Wer will kann aber auch experimentieren, und an seinen Montagen feilen oft ist da der Schlüssel zu Erfolg!

Als Köder kommt alles mögliche in Frage, Hauptsache es stinkt! Somit sind Köder wie Makrele, Hering oder Tauwurm ganz oben auf der Liste!




Über das Gerät brauche ich wahrscheinlich nicht viel zu sagen. Pilkruten, Karpfen oder Schwere Grundruten sind optimal zum Angeln auf Quappe! Die Rolle kann auch etwas Größer ausfallen und wird am besten mit Monofiler Schur gefischt denn bei Temperaturen unter Null gefriert das Wasser in der geflochten und macht das fischen unmöglich!


In diesem Sinne viel Spaß mit den Bildern

Euer Team The-Kingfishers