Müll in der Alster

Immer wieder beangelten wir die Alster in Höhe Ohlsdorfer Schleuse, stets waren herbe Köderverluste hinzunehmen. Einkaufswagen, Fahrräder, Kinderwagen oder Stahlträger von Baustellen erschwerten uns das Angeln.
Zusammen mit unserem Besuch aus Afrika (siehe „Malaria Brothers"), entschlossen wir uns für eine spontane Säuberungsaktion an dieser Angelstelle.
Freitagabend, so gegen 18:00 Uhr, trafen wir uns und fingen an die Alster abzugrasen.
Wir (Tobi, Alex und ich) hatten großen Erfolg. Wir schafften es innerhalb von nur einer Stunde 5 Fahrräder, einen Einkaufswagen und einen alten Macintosh Computer der Alster zu entnehmen.
Die vermutlich geklauten und illegal entsorgten Fahrräder, die teilweise noch in gutem Zustand waren, stellten wir an die Straße und baten die Hamburger Müllabfuhr diese abzuholen!



Kein Einzelfall

Auch in den Jahren zuvor entlockten wir der Alster viel Müll, Kühlschrankaggregate, Reisetaschen, Baugerüste, Fahrräder, Einkaufswagen und so weiter, und so weiter.

Die Übeltäter

Oft sind es betrunkene Jugendliche, die es lustig finden Fahrräder und andere Gegenstände von Brücken zu werfen. Als Tobi und ich an der Schleuse den Aalen nachstellten, wurden wir damals fast von einer fliegenden Baustellenbefestigung erschlagen.
Häufig sind es aber auch geklaute Gegenstände die an den Brücken schnell entsorgt werden.

Dies ist von uns ein kleiner Beitrag unsere Gewässer zu erhallten und sie ein wenig zu säubern.
Seid ihr auf ein sehr verschmutztes Gewässer aufmerksam geworden?
Habt ihr Lust selber aktiv mitzuwirken und eine Säuberungsaktion zu starten?
Meldet euch bei uns oder schließt euch zu eigenen Säuberungsaktionen zusammen!

Viel Spaß und hoffentlich hängerfreies Angeln an der Ohlsdorfer Schleuse!