Die Hornhechte sind los!

Nach langem hin und her haben wir uns doch entschlossen Dienstagnachmittag zum Hornhechtangeln zu fahren.
Eine Entscheidung die wir keineswegs bereuen sollten.

Lange Rede kurzer Sinn, Karsten, Marcus, Nina und ich wurden von Kasi abgeholt und fuhren mit ihm in Richtung Kiel.
Eigentlich erwarteten wir nicht all zu viel. Karsten, der einige Tage vorher schon vor Ort war, erfuhr auch nur von schlechten Fängen.
Trotzdem ließen wir uns nicht trüben und stürzten uns ins Getümmel an der Mole.

Geangelt wurde mit einfachen Forellenmontagen, bzw. mit Sbiro, Pilotkugel und einem Einzelhaken. Köder waren Heringsfetzen.
Es war an diesem Tage die erfolgreichste Methode. Man konnte weit draußen fischen und dazu den Köder sehr flach präsentieren!

Mit Ausnahme von 2 Beißpausen biss es eigentlich kontinuierlich; es war also nie wirklich ruhig. Sogar während der Mittagspause wurde man nicht in Ruhe gelassen.
Die Hornhechte selber bescherten uns spektakuläre Bissattacken und lieferten an der feinen Feederrute schöne Drills.

Wir hatten einen tollen Tag mit super Wetter. Nach 6 Stunden konnten wir mit knapp 35 Hornhechten nach Hause fahren. Kasi war wieder einmal der Abräumer des Tages und fing 17 der Ostseemarline!



Wir lernten nette Leute kennen und waren bestimmt nicht das letzte Mal dieses Jahr auf der Mole!

Viel Spaß mit den Bildern

Gruß Fynn

Alle Bilder gibts hier!