Am 15. April fand unseres 2. Forumtreffen in Kiel zum Heringsangeln statt.
Sehr optimistisch war ich jedoch nicht, von überall hörte man, dass schlecht gefangen wird und nur wenige Stellen noch entspannt zu fischen waren.



Nichtsdestotrotz brausten Dani, Dix, Karsten und ich mit Technoschlager in den Ohren in Richtung Kiel. Dennis, Felix, Marie und Jens waren schon vor Ort um die frühen Heringe noch zu erwischen. Jens befand sich am Thiessenkai (wo er leider schnell wieder verscheucht wurde) (Leerschritt gelöscht)und der Rest der Bande stand gegenüber vom Cinemax in der Innenstadt!'

Nach dem wir einige Stellen sehr kritisch gemustert hatten, entschieden wir uns in den Scheerhafen zu fahren. Nachdem wir eine gute Stelle ausfindig gemacht hatten, bauten wir unser „Camp“ auf und fingen an die Heringe zu befischen. Dix der vor lauter Aufregung fast explodierte, machte uns allen etwas vor. Als erster hievte er eine Dublette über die Kaimauer am Hafenbecken. Nachdem der Fisch versorgt wurde und sich die Aufregung legte wurde erst einmal gesackt! Bei strahlend blauem Himmel und angenehmen 25 Grad wurde die Session zum puren Genuss.
Wenn gerade mal nicht so viel gefangen wurde, fachsimpelten oder unterhielten wir uns über unsere Mitangler die links und recht den Kieler „Volksport“ betrieben!
Mit der Zeit füllten sich unsere Eimer. Bei dem einen war er etwas voller und bei dem anderen etwas leerer, dass machte aber nichts, denn Spaß hat es allen gemacht!

Um 14:00 Uhr stießen auch Georg und Mike zur Runde dazu. Die Spätaufsteher waren zuversichtlich und schmissen sich ins Gefecht. Wärend wir den Grill anschmissen und leckere Nackensteaks vertilgten, fing Mike an die Heringe zu ärgern.


 

Angel

Nach der deftigen Mahlzeit fingen die Heringe wieder so richtig an zu beißen, der Schwarm kam immer dichter unter Land und aus den Einzelfischen am Paternoster wurden Dubletten und ab und zu mal ein „Fullhouse“. Außer bei Dix; er hatte fast bei jedem Wurf ein Fullhouse! Jedenfalls waren das die Ankündigungen, wenn er mal wieder mit krummer Rute neben einem stand.
Am Höhepunkt der Stimmung passierte es dann, beim Griff zum Paternoster verfehlte Georg den Fisch und Griff direkt in den Haken.

Mit dem Haken im Finger dackelte Herr Heinz zu Dani und bat sie mal ein Blick hinauf zu werfen. Nach einigen Schmerzhaften „Ziehaktionen“ sowie unidentifizierbaren Lauten, stand fest das Georg ins Krankenhaus muss um den Haken entfernen zu lassen!
Somit fuhr Jens netterweise mit Georg ins nahe gelegene Krankenhaus um in dort behandeln zu lassen!

Mike, der von dieser Aktion so gut wie gar nichts mitbekam, füllte ganz entspannt seinen Eimer mit Heringen!
Ganz große Achtung sollen auch Dani und Marie bekommen die den ganzen Tag fleißig quatschten und dabei ausdauernd den Scheerhafen beangelten.......
Jetzt kommt das Beste! Mit verbundenem „Riesen-Daumen“ kam Georg zurück und bat um seine Angel! „ Ohne Fische dürfe er nicht nach Hause kommen ......“
Um halb acht hatte das Ganze ein Ende, jeden Falls für uns, denn wir mussten noch die Fische säubern und den Weg nach Hamburg antreten.
Insgesamt wurden von uns an diesem schönen Tage mehr als 250 Heringe gefangen. Ein super schöner Tag den wir alle wohl auch nicht so schnell vergessen werden.

Ich hoffe, es hat euch allen gut gefallen, und freue mich, euch beim nächsten Forumtreffen wieder zu sehen.



Viel Spaß mit den Bildern wünscht euch Fynn!

alle Bildern gibts hier