Ganz Normaler Angeltag

So, hier ist ein Artikel für die, die jetzt schon mit zuckendem Arm zu Hause sitzen und dem Ende der Schonzeit entgegen fiebern.

Dies ist eine wirklich unglaubliche Story, erlebt an einem „Ganz normalen Angeltag" von zwei guten Freunden.

Trübe Worte hörte man von vielen Hamburger Zanderanglern, aber ganz bestimmt nicht von zwei Hamburger Jungs.

Monti und Wolle, fischten die Elbe in Hamburg und berichten von einer sensationellen Saison!

Diese fing für Monti mit einem Zander von 89 cm bzw. knappen 13,5 Pfund an, den er im Juni fing. Mitte Oktober inhalierte der zweite große Zander Monti`s Gummifisch, auch dieser Zander war über 80 cm lang und wog 11 Pfund.

Der wohl spektakulärste Angeltag der Saison war für Monti und sein Freund Wolle, wohl Freitag der 13. Oktober.

Wo andere zuhause bleiben um das Unglück zu meiden, machten sich die beiden auf den Weg an die Elbe um ihre neuen Ruten zu testen.

Die beiden erlebten das, wovon ein Jeder von uns träumt!

Beide fingen binnen kurzer Zeit einen kapitalen Zander!

Kurz nach einem Köderwechsel bekam Monti plötzlich einen brachialen Biss der die Bremse aufheulen ließ.

Nach 20 Minuten Schwerstarbeit schaffte es Monti mit Wolles Hilfe den 18 Pfund schweren und 97 cm langen Zander erfolgreich zu landen.

Wolle bekam einige Zeit später den lang ersehnten Biss, nach einem 10 Minuten Drill landete er ebenso erfolgreich einen 91cm langen Zander.


Naja, was soll man sagen, wenn das so ist, können wir doch ruhig öfters Freitag den 13 haben, oder?!

Petri Heil Jungs

Die beiden sind bei uns im Forum. Wenn ihr Fragen habt, so werden die beiden euch sicherlich Auskunft geben; sie beißen nicht. Wenn ihr freundlich fragt, könnt ihr vielleicht ein paar Tipps aufschnappen!

In diesem Sinne Petri Heil für die kommende Raubfischsaison!